Elek­tro­stell­plät­ze

Die rich­ti­ge Boden­mar­kie­rung des
E‑Parkplatzes 

Was wird benö­tigt, um Park­plät­ze für Elek­tro­fahr­zeu­ge rich­tig zu kenn­zeich­nen? Es gibt ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten einen Elek­tro­tank­stel­len-Park­platz zu kenn­zeich­nen. Prin­zi­pi­ell soll­te die Kenn­zeich­nung so gestal­tet sein, dass Ver­kehrs­teil­neh­mer sehen, dass ein Par­ken auf die­sem Park­platz nur Besit­zern eines E‑Mobils gestat­tet ist. Die Mar­kie­rung soll­te außer­dem Infor­ma­tio­nen dar­über geben, ob eine Höchst­park­dau­er bzw. maxi­ma­le Lade­dau­er vor­ge­schrie­ben ist und ob eine Park­schei­be ver­wen­det wer­den muss.

Es soll­te sicher­ge­stellt sein, dass die Park­flä­che klar zu erken­nen ist. 

Mit­hil­fe von Farb­li­chen ein­deu­ti­gen Boden­mar­kie­run­gen mit der Bezeich­nung „Elek­tro­fahr­zeug“ oder „E‑Mobil“ kön­nen wir im Hand­um­dre­hen die E‑Parkplätze von den nor­ma­len Park­plät­zen abhe­ben. Zusätz­li­che Logos oder Schrift­zü­ge sor­gen hier für den Wider­erken­nungs­wert.

Elek­tro­mo­bi­li­tät ist für vie­le kein Fremd­wort mehr. Auf den Stra­ßen sind immer häu­fi­ger Elek­tro­fahr­zeu­ge, auch E‑Autos oder E‑Mobile genannt, anzutreffen.

Dies hat vie­le Grün­de. Neben dem ste­tig wach­sen­den Ange­bot an Elek­tro­fahr­zeu­gen diver­ser Auto­mo­bil­her­stel­ler hat die Bun­des­re­gie­rung Deutsch­land beschlos­sen, mit­hil­fe eines Umwelt­bo­nus den Absatz der E‑Mobile zu för­dern und so die Schad­stoff­be­las­tung der Luft zu redu­zie­ren. Der Trend ist ein­deu­tig: Die Ver­brei­tung von Elek­tro­fahr­zeu­gen nimmt signi­fi­kant zu.

Da die­se Fahr­zeu­ge beson­de­re Tank­stel­len, genau­er gesagt Elek­tro­tank­stel­len zum Auf­la­den benö­ti­gen, sieht man an immer mehr öffent­li­chen Stand­or­ten Ladestationen.

Elektromobilitätsgesetz 

Im Juni 2015 trat das Elek­tro­mo­bi­li­täts­ge­setz in Kraft, wel­ches Kom­mu­nen ermög­licht, Park­ge­büh­ren für Elek­tro­fahr­zeu­ge zu redu­zie­ren oder ganz zu erlas­sen. Dies gilt sowohl für ein­fa­che Elek­tro­fahr­zeug-Park­plät­ze als auch für Park­plät­ze, an denen Lade­sta­tio­nen auf­ge­stellt sind.

An die­sen Lade­sta­tio­nen kön­nen Elek­tro­fahr­zeu­ge bis zur Höchst­park­dau­er kos­ten­frei par­ken und das Fahr­zeug laden. Sol­che Park­plät­ze soll­ten aber auch aus­rei­chend gekenn­zeich­net sein, damit dies deut­lich für alle Ver­kehrs­teil­neh­mer zu erken­nen ist und Falsch­par­ker deren Nut­zung nicht behin­dern. Wir zei­gen Ihnen, wie Sie Elek­tro­tank­stel­len-Park­plät­ze für E‑Autos cle­ver gestalten.